Die Landkreise im Staatsaufbau
Die Aufgaben der Landkreise
Die 35 Landkreise in Baden-Württemberg
Wie funktioniert
ein Landkreis?
Der Kreistag
Das Wahlverfahren
Das Landratsamt
Die Kreisfinanzen
 
 


Das Wahlverfahren

Der Weg in den Kreistag führt üblicherweise über Parteien und Wählervereinigungen, die in einem demokratischen Verfahren die
Bewerber nominieren.

Die Zahl der zu wählenden Kreisräte ist in den Landkreisen verschieden und hängt von der jeweiligen Einwohnerzahl ab.
Klicken für DetailansichtDer Landkreis wird dabei in Wahlkreise eingeteilt, deren Sitzzahl im Verhältnis der Einwohnerzahl bestimmt wird.
In einem Wahlkreis werden mindestens 4 Sitze vergeben.
Da die Anzahl der Stimmen von der Zahl der zu wählenden Kreisräte abhängt, ist die Stimmenzahl innerhalb eines Landkreises verschieden.

Es gibt die Möglichkeit
des Kumulierens und Panaschierens.
Zunächst werden in den einzelnen Wahlkreisen die Sitze entsprechend den auf die einzelnen Wahlvorschläge abgegebenen Stimmen vergeben (Verhältniswahl); dabei kommen die Bewerber auf einer Liste mit der höchsten Stimmenzahl zum Zuge. Damit auch kleinere Gruppierungen eine Chance haben, gibt es noch einen Verhältnisausgleich auf Kreisebene; dadurch kommt es zu Überhangmandaten.