Die Landkreise im Staatsaufbau
Die Aufgaben der Landkreise
Die 35 Landkreise in Baden-Württemberg
Wie funktioniert
ein Landkreis?
Der Kreistag
Das Wahlverfahren
Das Landratsamt
Die Kreisfinanzen
 
 


Der Kreistag

Der Landrat beruft den Kreistag schriftlich spätestens eineTagesordnung
Woche vor dem Sitzungstag ein.

Aus der Tagesordnung sind
die einzelnen Verhandlungsgegenstände ersichtlich.
Der Kreistag ist auch einzuberufen, wenn dies ein Viertel der Kreisräte unter Angabe des Verhandlungsgegenstandes beantragt. Die Sitzungen des Kreistags sind grundsätzlich öffentlich; nichtöffentlich darf nur unter besonderen Voraussetzungen beraten werden. Der Kreistag beschließt in der Regel durch offene Abstimmung; die Beschlüsse werden mit Stimmenmehrheit gefasst; Stimmenthaltungen gelten als nicht abgegebene Stimmen .

Der Kreistag wird alle 5 Jahre von der wahlberechtigten Kreisbevölkerung gewählt. Wahlberechtigt und auch wählbar sind die Einwohner des Landkreises, die Deutsche oder EU-Ausländer sind, das 18. Lebensjahr vollendet haben und seit mindestens 3 Monaten im Gebiet des Landkreises wohnen. Wer das Wahlrecht durch Wegzug oder Verlegung des Hauptwohnsitzes verloren hat und vor Ablauf von 3 Jahren wieder in den Landkreis zieht oder dort seine Hauptwohnung begründet, besitzt mit der Rückkehr das Wahlrecht.